Historie

Geflügel Dietrich - Traditionsunternehmen seit 1872

Im Jahre 1890 gründete der am 1.4.1870 geborene Philipp Buchsbaum, der Urgroßvater des heutigen Betreibers, bereits im zarten Alter von nur 20 Jahren in Groß-Zimmern einen Handel mit Wild und Geflügel aus dem nahe gelegenen Odenwald. Das Fleisch wurde im 30km nördlich gelegenen Frankfurt verkauft. Seit Anbeginn des Handels in der alten Kleinmarkthalle an Endverbraucher ist das Unternehmen hier vertreten.

Chronik

Seinen heutigen Namen Geflügel-Dietrich erhielt die Firma aufgrund der Namensänderung durch die Heirat der Großmutter des heutigen Betreibers, Maria Dietrich (siehe Foto), welche den Verkauf in der nach dem zweiten Weltkrieg neu gebauten heutigen Kleinmarkthalle 1954 übernommen hatte.

In vierter Generation !

Am 1. August 1971 übernahm ihr Enkel Dieter Rudolph das Geschäft, welches er in vierter Generation heute noch betreibt.

Das Sortiment wurde ausgeweitet und umfasst längst auch Angebote wie Freilandgeflügel aus Frankreich und Hähnchen aus dem Vogelsberg. Das Wild stammt nach wie vor aus den südhessischen Wäldern vor den Toren Frankfurts